SPD Oggersheim Forderung Metroanschluss ans Fernverkehrsstraßennetz

Veröffentlicht am 24.01.2013 in Kommunales

Kurt Sauerhöfer SPD Ortsbeiratsfraktionssprecher in Oggersheim nahm Stellung zum vorgesehenen Logistikzentrum der Metro auf Frankenthaler Gemarkung bei einer gemeinsamen Sitzung mit dem Bau- und Grund-stücksausschuss der Stadt Ludwigshafen am 21.01.2013.

Die Erschließung des auf Frankenthaler Gemarkung „Am Römig“ geplanten neuen Logistikzentrums der Metro darf keine zusätzliche Verkehrsbelastung für unseren Stadtteil Oggersheim mit sich bringen. Sollte es zeitnah keine Veränderungen des bisherigen Straßennetzes geben, wird es nach unserer Einschätzung auf Grund des prognostizierten zusätzlichen Verkehrsaufkommens zu zusätzlichen Belastungen auch in Oggersheim kommen. Bereits jetzt schon sind die Straßen rund um das Gewerbegebiet „Westlich B 9“ stark belastet, teilweise schon überlastet.
Wie bekannt und im Bau-und Grundstücksausschuss vorgestellt, plant die Metro einen Neubau eines Logistikzentrums im Industriegebiet „Am Römig“ in Frankenthal-Eppstein für die Verteilung von Obst und
Gemüse.

Aus Sicht der SPD Oggersheim würde dies bedeuten, mehr als 400 LKW´s zusätzlich werden täglich die vorhanden Straßen belasten. Das vorhandene Straßennetz ist dafür nicht ausgelegt.

Die SPD-Ortsbeiratsfraktion Oggersheim fordert deshalb, dass die Genehmigung für das Metro-Logistikzentrum nur erteilt werden darf, wenn es unmittelbar an das Fernverkehrsstraßennetz angeschlossen wird bzw. die vorhandenen und tangierten Straßen so ertüchtigt werden, dass es zu keinen zusätzlichen Beeinträchtigungen für die Bürger des Stadtteils Oggersheim kommt.

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Shariff

Aktuelles aus Stadt und Land